Dreiheiligen

Dreiheiligen-Schlachthof

Beschaulich und doch lebendig, offenbart sich das Stadtviertel Dreiheiligen-Schlachthof, das sich von den Viaduktbögen im Westen bis zur Sill im Osten erstreckt, erst auf den zweiten Blick. Dann fallen einige hübsche Gründerzeithäuser ins Auge, wovon mehrere die Handschrift der Baumeisterfamilie Jakob und Anton Nohrer tragen. Aus architekturhistorischer Perspektive sind besonders die großen Sozialwohnbauten interessant, unter anderem der Schlachthofblock. Die gründerzeitliche Blockrandverbauung entstand in zwei Etappen zwischen den Jahren 1911 bis 1925. In den kommenden Jahren werden in Dreiheiligen zwischen Zeughaus und Kapuzinergasse zwischen 100 und 120 neue Wohnungen geschaffen. Bauträger des Projektes am Zeughausareal sind die NHT und die Austrian Real Estate GmbH, eine Tochter der Bundesimmobiliengesellschaft.

dm friseurstudio